Nach Mähren zu weltbekannten Werken der Malerei und der Architektur

Kroměříž und die Maler Tizian, Bruegel oder Cranach
Das Erzbischöfliche Schloss Kroměříž, der ehemalige Sommersitz der Olomoucer Bischöfe und Erzbischöfe, ist voller Kunst. Achtunddreißig Säle mit historischem Mobiliar, zehntausende Bände in der Schlossbibliothek, die Werke des Musikarchivs und die einzigartigen Schätze der Gemäldegalerie zählen zu dem Bedeutendsten, was Sie in der Tschechischen Republik finden können. Die kirchlichen Würdenträger liebten die Kunst und der Olomoucer Bischof Karel II. Lichtenstein machte sich um die außergewöhnliche Kunstsammlung verdient, die durch ihre Verwandtschaft mit den Sammlungen französischer Könige im Louvre bis heute zu den wichtigsten in Europa zählt. Lucas Cranach der Ältere, Jan Brueghel, Anthonis van Dyck, Paolo Caliari genannt Veronese stellen nur ein kurzes Verzeichnis der über fünfhundert Gemälde in der Schlossgalerie dar. Das bekannteste und wertvollste Werk der Sammlung Liechtensteins ist jedoch das Gemälde des venezianischen Meisters Tizian Vecellio, (Tizian) mit dem Namen Apollo und Marsyas.
Die Einzigartigkeit des Sitzes in Kroměříž besteht auch in der Verbindung des Schlosses und der Gartenarchitektur des Schlossgartens und des Blumengartens. Dies ist eines der bedeutendsten Areale der Gartenarchitektur in Europa und deshalb wurde es ist in das Verzeichnis des Welt- Kultur- und Naturerbes der UNESCO eingetragen. Sie werden auch die Bischöfliche Münzstätte besichtigen, welche die Münzaktivität der Olomoucer Bischöfe und Erzbischöfe belegt. Die einzigartige numismatische Sammlung kirchlicher Prägungen ist heute nach der Vatikan-Sammlung die zweitwichtigste der Welt.
 
 
Chropyně und der kubistische Maler Emil Filla
Das Wahrzeichen der Stadt Chropyně in der Nähe von Kroměříž ist das Schloss aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts, das mit der Legende über den hannakischen König Ječmínek verbunden ist. Einer der Schlosssäle trägt seinen Namen. Im Schloss finden Sie eine Ausstellung, die der örtlichen Geschichte, der Volkskultur, der Land- und Teichwirtschaft gewidmet ist, eine einzigartige Waffensammlung aus dem 17. Jahrhundert und auch den Gedenksaal des berühmten Landsmanns von Chropyně, dem kubistischen Maler, Emil Filla. Der Gedenksaal stellt seine Werke vor, präsentiert die biografischen Angaben und Dokumente aus seinem Leben. Emil Filla, bedeutender tschechischer kubistischer Maler, Grafiker und Bildhauer war führende Persönlichkeit der Avantgarde der Zwischenkriegszeit. Er war stark vom Werk des frühbarocken Malers El Greco beeinflusst, allmählich erschienen jedoch in seinen Arbeiten immer stärker auch ausgesprochen kubistische Werke, stark beeinflusst von den kubistischen Arbeiten von Pablo Picasso und Georges Braque.
 
Brno und der Architekt LudwigMies van der Rohe
Ludwig Mies van der Rohe, der weltweit bekannte Architekt, zählt zusammen mit Le Corbusiere und Walter Gropius zu den Begründern der modernen Architektur. 1928 erhielt Mies Aufträge für zwei Bauten, die ihm Weltberühmtheit brachten: der deutsche Pavillon für die Weltausstellung in Barcelona und die Villa Tugendhat in Brno. Dieses außergewöhnliche Werk entstand vor allem dank der Zusammenarbeit des hervorragenden Architekten mit den zukunftsorientierten Investoren, dem jungen Ehepaar Grete und Fritz Tugendhat. Die dreigeschossige Villa liegt am Hang mit Orientierung der Hauptwohnräume nach Südwesten in den Garten. Die Meinungen der Fachöffentlichkeit zu diesem architektonischen Werk differierten aber stark. Während der amerikanische Architekturtheoretiker Philip Johnson, der 1947 für Mies eine Ausstellung im Museum of Modern Art in New York organisierte, das Gebäude mit dem Parthenon in Athen verglich, warfen die einheimischen Architekten, die sich gerade mit der sozialen Frage des minimalen Wohnens beschäftigten, dem Bau Pompösität und Luxus vor, die durch wertvolle Werkstoffe und unangemessene Geräumigkeit präsentiert wurden. Heute gilt die Villa Tugendhat als eines der Schlüsselwerke der modernen Weltarchitektur und ihre Einzigartigkeit wurde mit der Aufnahme in das Verzeichnis des Welt-Kulturerbes der UNESCO im Jahr 2001 gewürdigt. 2012 wurde die Villa nach einer umfangreichen Renovierung wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wegen des großen Interesses an der Besichtigung ist eine Buchung im Voraus erforderlich.

Das Programm führt Sie zu Orten, die Sie durch ihre Schönheit und Einzigartigkeit beeindrucken. Es bringt Sie zu weltbekannten Werken der Malerei und der Architektur von Tizian, Bruegel, Cranach, Emil Filla oder dem Architekten Ludwig Mies van der Rohe. Es bringt Sie in das hinreißende Kroměříž, eine Stadt voller Kultur, die deshalb auch Hannakisches Athen genannt wird (Haná ist die Bezeichnung der Region, in der sich Kroměříž befindet); es bringt Sie in das naheliegende Chropyně, aus dem der führende europäische kubistische Maler Emil Filla stammt. Weiter führt es auch in die Metropole Mährens, nach Brno, zum außerordentlichen Werk der modernen funktionalistischen Weltarchitektur, zur Villa Tugendhat, UNESCO-Denkmal, vom deutschen Architekten Ludwig Mies van der Rohe.

Bestellung

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Telefon:
Geforderter Termin:
-
Personenzahl:
Text der Bestellung:
Nach Mähren zu weltbekannten Werken der Malerei und der Architektur
Integrovaný operační program
Verwirklichung web studio dat